Wie Global Soft mit der Skill Sprint-Mehtode seine Kubernetes Herausforderungen löste

Skill Sprint Success Story

Um sein Know-how in Kubernetes (K8s) auszubauen und DevOps-Prozesse zu verbessern, führte Global Soft zusammen mit Cloudwürdig einen “Skill Sprint” durch. Dank des einwöchigen, intensiven Hands-on Trainings bekam das Unternehmen Kommunikationsprobleme zwischen Business- und Entwicklerseite in den Griff und konnte Testing- und Deploymentprozesse enorm beschleunigen. Da sich die Methode bewährte und ideal für Tech Teams geeignet ist, neue Technologien zu etablieren, sind Skill Sprints zu weiteren Themen bereits in der Umsetzung bzw. in der Planung.

Kubernetes

Das Unternehmen

Global Soft d.o.o. ist ein aufstrebendes Unternehmen für Softwareentwicklung und IT-Dienstleistungen mit Sitz in Široki Brijeg und Mostar (Bosnien & Herzegowina). Das mittlerweile 16-köpfige Team arbeitet Seit 2018 eng mit seiner deutschen Schwesterfirma Userwerk GmbH zusammen und ist dort verantwortlich für den gesamten Prozess der Entwicklung.

 

Ziele

Um von einer skalierbaren Infrastruktur zu profitieren und eine agile DevOps Pipeline zu erschaffen, entschied sich das Unternehmen Userwerk für den Einsatz von Google Cloud und Kubernetes. In Zusammenarbeit mit dem verantwortlichen Entwicklerteam von Global Soft, mussten jedoch zunächst einige Herausforderungen gelöst werden. Einerseits verlangte das Projekt spezifisches Wissen in Bezug auf die Container-Management-Lösung, andererseits galt es auch Deployment- und Testingprozesse zu verbessern. Immer wieder kam es aufgrund unklarer Abläufe und “Second-Hand-Informationen” zu Missverständnissen zwischen Business- und Entwicklerseite. Deshalb sollte nicht nur Kubernetes-Wissen ausgebaut, sondern auch Abläufe unter die Lupe genommen werden.

 

Lösung

Global Soft führte einen sogenannten “Skill Sprint” mit dem Kubernetes-Experten Andrew Holway von Cloudwürdig durch. Die Methode berücksichtigt sowohl bereits vorhandene Fähigkeiten des Teams als auch die bestehende Infrastruktur. Danijel Tinjak, Backend Developer und Projektleiter bei Global Soft, erklärt:

“In einem einwöchigen intensiven Hands-on-Training haben wir unter Anleitung von Andrew selbstständig Lösungen erarbeitet und unsere Projekte und VMs zu Kubernetes verschoben. Hilfreich war für uns aber nicht nur die technische Seite. Andrew hat sich auch mit unseren Prozessen beschäftigt, unsere Pain Points identifiziert und angesprochen.”

Drago Ćorić, der CEO von Global Soft, ergänzt: 

“Jetzt erhalten wir von Userwerk aus erster HandKubernetes Änderungswünsche aus Business-Sicht und wir überlegen uns dann die technische Lösung.” Mit den entsprechenden Informationen werden diese dann mit Kubernetes getestet und implementiert.

 

Ergebnis

Dank des Skill Sprints erweiterte Global Soft nicht nur sein Kubernetes-Know-how, sondern profitiert vor allem auch von klar definierten Workflows. Das führte zu verbesserten QS-Prozessen und schnelleren Deployments. Zudem können die Business-Verantwortlichen von Userwerk die Änderungen des Entwicklerteams nun besser nachvollziehen, was Feedbackschleifen reduziert. Drago Ćorić: “Die Umsetzung von Anpassungen hat sich deutlich beschleunigt. Insbesondere ist er auch von der Skill Sprint-Methode begeistert: “So ein Skill Sprint ist intensiv, aber kompakt. Er nimmt wenig Zeit in Anspruch und lässt sich optimal bei laufenden Projekten durchführen.” Das führte dazu, dass die Teilnehmer das Erlernte auch in der Praxis anwenden. Ein Skill Sprint zum Thema Elasticsearch wurde in der Folge deshalb bereits umgesetzt, weitere sind in Planung.

Verbessern auch Sie Ihre Tech-Prozesse mit der Skill Sprint-Methode

Wenn Sie ebenfalls von einem Skill Sprint profitieren möchten, nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Ein Gespräch vereinbaren

Stärken Sie Ihr Team durch unsere IT Lösungen, welche eine effektive und moderne Arbeitsweise ermöglichen und sparen Sie dabei enorme Kosten.

Kontaktmöglichkeiten
Anrede
Mich interessiert

Hinweis: Dieses Angebot richtet sich an Geschäftskunden und Bildungseinrichtungen.

Fragen? Wir freuen uns über Ihren Anruf oder Nachricht. Jetzt kontaktieren