Chrome Geräte Case Study – LobbySpace

Erfahren Sie mehr darüber, wie LobbySpace mit Chrome Geräten seinen Kunden eine Marketing-Software als Plug&Play Lösung bietet.

 

LobbySpace erobert mit cloudbasierter Software und Chrome Geräten Bildschirme im öffentlichen Raum

Mit einer cloudbasierten Marketing-Software und dem Einsatz von Chrome OS-Geräten ermöglicht es LobbySpace seinen Kunden schnell und einfach Bildschirme mit CI-konformen Inhalten zu bespielen. Die Digital Signage Anwendung wurde primär für den Asus Chromebit entwickelt, einem Hochleistungs Mini PC, mit dem jeder Bildschirm einfach aufgerüstet werden kann. Cloudwürdig unterstützt LobbySpace mit der Bereitstellung der Chrome Hardware sowie den zugehörigen Chrome Management Lizenzen und bietet Support bei allen Fragen rund um die Cloud.

Das Unternehmen

Das Hamburger Startup Unternehmen LobbySpace wurde 2017 gegründet und konnte mit seinem innovativen Konzept die renommierte Hamburgische Investitions- und Förderbank als Unterstützer für sich gewinnen. Zu den Kunden zählen vor allem Hotels, Krankenhäuser und Einzelhändler, die auf ihren öffentlich zugänglichen Bildschirmen aktuelle Informationen oder Angebote präsentieren wollen – darunter INTERSPORT, die größte Verbundgruppe im weltweiten Sportfachhandel.

Herausforderung

LobbySpace hat es sich zur Aufgabe gemacht, seinen Kunden eine echte Plug & Play Lösung zu bieten, die Bildschirme im öffentlichen Raum innerhalb von Sekunden in markenkonforme Kommunikationsflächen verwandelt. Dabei soll jeder Ladenbetreiber ganz einfach Inhalte selbst erstellen und bearbeiten können, um Angebote, Ankündigungen oder News anzeigen zu lassen. Spezielle Designkenntnisse oder externe Agenturen werden überflüssig. Für Samuel Härtl, Gründer und CEO von Lobbyspace, ist deshalb eine einfache Bedienbarkeit und ein mobiles Management der Software extrem wichtig. Außerdem muss die Hardware schlank und kostengünstig sein, um die Einrichtung so einfach wie möglich zu gestalten.

Auch an den Anbieter hat er Anforderungen: “Wir haben einen Partner gesucht, der uns Chrome Geräte liefert und der schnell und agil handeln kann. Das ist essentiell, weil wir oft schnell eine höhere Anzahl benötigen. Auch der persönliche Kontakt war mir sehr wichtig. Da man als Startup noch in den Kinderschuhen steckt, möchte man einen Ansprechpartner haben, um auf Anfragen schnell reagieren zu können. Deshalb arbeiten wir mit Cloudwürdig zusammen.”

Lösung

Früher mussten Ladenbesitzer mit dem USB-Stick jedes Mal hoch zum Bildschirm klettern, wenn man diesen mit neuen Inhalten versorgen wollte. Der Asus Chromebit nutzt dagegen die Vorteile der Cloud. Das Chrome OS-Gerät steckt man einmal in den HDMI-Anschluss des Monitors ein, alles weitere lässt sich bequem über die webbasierte Software von LobbySpace steuern. Die Web-App kann man von überall per Smartphone, Tablet oder Desktop-Browser bedienen, um somit in Echtzeit auf verschiedene Neuigkeiten zu reagieren. Inhalte lassen sich leicht erstellen, mit nur einem Klick importieren und auf einem oder mehreren Bildschirmen anzeigen. Im Kiosk-Modus lassen sich Bildschirme darüber hinaus interaktiv verwenden und machen so jeden Einkauf zum individuellen Kundenerlebnis.

Auch eine Enterprise-Lösung stellt LobbySpace zur Verfügung. Diese ist perfekt für Franchise-Unternehmen geeignet und integriert Funktionen für Kampagnenmanagement, Userrechte und individuelle Widgets. Bei INTERSPORT ist diese beispielsweise mit dem Warenwirtschaftssystem gekoppelt und kann automatisch Angebote erstellen. Man gibt das entsprechende Produkt ein und importiert dieses mit nur einem Klick, sodass der Händler vor Ort selbst nichts mehr eintragen muss. Je nach Bedarf lässt sich das Ganze noch animieren.

Über Cloudwürdig bezieht LobbySpace die Chrome Management Lizenzen. Mit diesen können Administratoren alle zugehörigen Chrome OS-Geräte zentral verwalten und konfigurieren. Samuel Härtl: “So können wir Support anbieten und die Mini PCs warten. Davon bekommen die Kunden in der Regel noch nicht einmal etwas mit. Der Kunde erhält den Chromebit vorkonfiguriert und muss sich um gar nichts kümmern. Wir können im Vorfeld die Software installieren und falls erwünscht die WLAN-Daten voreinstellen. Das ist wirklich plug and play.”

Ergebnis

Immer mehr Unternehmen greifen auf LobbySpace und Chrome Hardware zurück, um ihre Kunden vor Ort schnell, einfach und kosteneffizient zu informieren. Mittlerweile liegt die Anzahl der bespielten Bildschirme im hohen dreistelligen Bereich – und sie wächst stetig weiter.

Ein Gespräch vereinbaren

Profitieren Sie von unserer Erfahrung mit Chrome Geräten und kontaktieren Sie uns!

Kontaktmöglichkeiten
Anrede
Mich interessiert

Hinweis: Dieses Angebot richtet sich an Geschäftskunden und Bildungseinrichtungen.

Fragen? Wir freuen uns über Ihren Anruf oder Nachricht. Jetzt kontaktieren